Die Fernsehstars der Intralogistik

17.11.2016 - Fahrerloses Transportsystem (FTS) von Grenzebach im Fokus von Wissensmagazin „neun ½“.

Dank Grenzebach kommen die Regale jetzt zum Menschen – und Mitarbeiter in Lagern können sich somit weite, monotone und ermüdende Wege sparen. Wie die Roboter von Grenzebach genau funktionieren, zeigt ein Beitrag in der ARD-Sendung „neun ½ -  deine Reporter“. Das Wissensmagazin für Kinder vermittelt im aktuellen Beitrag, wie Künstliche Intelligenz und Roboter das Wirtschafts- und Gesellschaftsleben verändern. Und das ist auch für Erwachsene sehr sehenswert.

Der Star ist dabei ein Fahrerloses Transportsystem von Grenzebach. Die Roboter sind im Frankfurter Logistikcenter der international agierenden BLG-Gruppe im Einsatz – und zwar für das Retourenhandling eines namhaften Herstellers von Berufskleidung und Arbeitsschutz-Accessoires. Die Fahrerlosen Transportfahrzeuge bringen Regale direkt zum Logistikmitarbeiter, der die gewünschten Produkte entnimmt, scannt, verpackt und den Versandkarton weiter in die Fördertechnik speist. „neun ½ - deine Reporter“ erklärt, wie die Mensch-Maschine-Kommunikation funktioniert. Harald Bergermann von Grenzebach berichtet dabei über den Flottenmanager - eine Software, die dafür sorgt, dass die Fahrzeuge auf dem schnellsten Weg die Regale zur Packstation bringen, dass sich die einzelnen FTS nicht in die Quere kommen und dass sie Menschen mit einer Umgehung passieren. Bei BLG tragen die FTS auf vielfache Weise zur Effizienz bei; unter anderem können Lagerflächen aufgrund der wendigen Roboter besser genutzt werden.

Hier geht´s zur Sendung von „neun ½ -  deine Reporter“.