Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Internetseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ok

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Internetseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ok

Presse

Glasstec: Der innovative Turbo fürs Kalte Ende

21.09.2018

Hochqualitative Technologie von Grenzebach für das präzise Stapeln am Ende der Glaslinie in Zeiten von Industrie 4.0: Der TASS Schnellstapler mit neuartiger Doppelarm-Kinematik verarbeitet äußerst effizient Glas-Kleinformate. Bei der glasstec im Oktober in Düsseldorf ist das Novum live zu erleben.

Er ist der gefühlvolle und innovative Turbo unter den Glas-Stapelanlagen aus dem Hause Grenzebach: Mit dem TASS Schnellstapler hat das Unternehmen die Palette der Glas-Handlingsprodukte mit einer leistungsstarken Neuentwicklung erweitert. Durch die neuartige Doppelarm-Kinematik, verbunden mit einer ideal abgestimmten Zuführstrecke mit Scheibenspeicher, ist eine höchst effiziente, schnelle und flexible Stapelzelle für Glas-Kleinformate bis 2 Meter entstanden. Die ideale Lösung bei Neuinvestition in Floatanlagen, beim Ersatz manueller Handabnahme-Linien, beim Austausch langsamer oder unflexibler Stapelanlagen oder für die Aufrüstung von Hochleistungs-Härte- und Beschichtungsanlagen. Bei der Weltleitmesse glasstec in Düsseldorf vom 23. bis 26. Oktober 2018 können Fachbesucher am Grenzebach Stand 15D23 in Halle 15 den TASS live im Einsatz sehen.

Wendig an Ober- und Unterseite

Die Fähigkeit, Scheiben sehr rasch sowohl von der Oberseite (Airside) wie auch von der Unterseite (Tinside) aufzunehmen, prägt den Namen des Hochgeschwindigkeitsstaplers für Glas-Kleinformate: TASS steht für Tin-Air-Speed-Stacker. Synchronisierter Scheibeneinlauf zur Abnahmeposition bei gleichzeitigem Annähern und Aufnehmen des Produkts durch den Greifer machen sehr hohe Abnahmezyklen möglich. Der vollintegrierte Akkumulator, ein Scheibenspeicher, ermöglicht eine intensive Auslastung. – Nur eines der starken Features, mit denen der TASS einen wahren Schub in der Automatisation am Kalten Ende bringt. „Ebenfalls leistungssteigernd und kostensparend wirkt, dass ein Rückwärts-Takten des Glasgestells nicht mehr erforderlich ist. Diese Aufgabe übernimmt die Staplerkinematik von Grenzebach. Die Gestell-Positionierung wird somit sehr vereinfacht“, sagt Markus Gruber, Vice President Sales Glass Technology bei Grenzebach.

Extra schonendes Produkt-Handling

Glaspakete lassen sich am Gestell in mehreren Reihen nebeneinander (multi row) und sogar in mehreren Reihen (multi tier) übereinander stapeln. Die Taktzeiten liegen für die Einzelscheibe im Einspurbetrieb – je nach Produkttyp – bei 3 bis 5 Sekunden, im Zweispurbetrieb sind es pro Einzelscheibe 1,5 bis 2,5 Sekunden. Hohe Quantität und bei höchster Qualität: Der TASS steht für sehr schnelles und zugleich schonendes Produkt-Handling.

Kommunizieren in der Industrie 4.0

Der TASS ist ein leistungsstarkes Glied in der Wertschöpfungskette der Glasindustrie 4.0. Ein neuartiges Bedienkonzept ermöglicht einen smarten Mensch-Maschine-Dialog, bei dem die Maschine Ereignis-gesteuert mit dem Operator kommuniziert und kollaboriert, natürlich auch via mobiler Endgeräte. Durch die neue IIoT-Plattform, dem Grenzebach Application Server, wird die Stapelanlage höchst effizient in den Anlagenverbund integriert. Hier erfasst der Application Server als Kommunikations-, Daten- und Analyseplattform alle relevanten Daten, wertet sie aus und stellt die Ergebnisse weiteren Systemen zur Verfügung. Auf diese Weise optimiert der Grenzebach Application Server die Produktionseffizienz.

Quantensprung beim Abstapeln

Mit seiner Neuentwicklung bei den Glas-Handlingsanlagen spricht Grenzebach Unternehmen der Glasindustrie weltweit an. Grenzebach-Experte Gruber unterstreicht: „Wer eine neue Glas-Produktionslinie einrichtet, steigt mit dieser Hochleistungsstapelzelle gleich auf höchstem Industrie 4.0-Niveau ein.“ Glasproduzenten, die bisher mit hohem Aufwand vorwiegend manuell Glas gestapelt haben, machen mit dem Schnellstapler einen Quantensprung in Sachen Automatisierung und Effizienzsteigerung bei gleichzeitiger Kostenersparnis. Prädestiniert ist der neue Schnellstapler ebenfalls als Ersatz für bestehende Stapelanlagen, um Optimierungspotenzial zu heben und gleichzeitig durch intelligentes Energiemanagement den Ressourcenverbrauch deutlich zu senken.

Ein Leistungsträger für viele Produkte

Die dreiachsige Glas-Stapelanlage, die das Portfolio von Grenzebach innovativ abrundet, eignet sich besonders für:

  • Stapelung bei Floatlinien mit Klein- und Mittelformaten im Produktmix
  • Stapelung bei Schneidlinien
  • Beschickung und Stapelung von Klein- und Mittelformaten im High Speed Tempering Bereich (Härten von Glas, Herstellung von Sicherheitsglas)
  • Beschickung und Stapelung von Klein- und Mittelformaten im Coating Bereich (Oberflächenbeschichtung von Glas)

Der TASS kann folgende Glasformate handeln:

  • Maximale Scheibengröße: 1.982 mm x 1.220 mm / 78“ x 48“
  • Minimale Scheibengröße: 508 mm x 305 mm / 20“ x 12“
  • Maximale Glasdicke: 6,0 mm
  • Minimale Glasdicke: 2,0 mm

Kollaboration mit FTS

Im Team mit Scheibenspeicher, Förderstrecke und Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) legt der Tin-Air-Speed-Stacker zahlreiche Vorteile an den Tag. Die Anlage ist auf den Platz- und Energiebedarf in der modernen Produktion optimiert. Was das Gestellhandling anbelangt, ist der TASS optimal auf die Kollaboration mit Fahrerlosen Transportsystemen, die Grenzebach gleich mitliefert, ausgelegt – wie auch für die Interaktion mit konventionellen Shuttle- und Drehbühnen. Im Vergleich zum Vorgänger übersteigt der TASS Schnellstapler aufgrund seines neuartigen Funktionsprinzips und Produktzuführkonzepts die Performancewerte und schafft dies kostensparend sogar ohne zusätzlichen Industrieroboter.

Bewährte Technologie weiterentwickelt

Bei der Neuentwicklung des TASS Schnellstaplers setzten die Automatisierungs-Experten von Grenzebach auf den bewährten und erfolgreichen High-Speed-Stacker HSS auf. „Wir haben bewährte Technologie weiter entwickelt – und neben der Doppelarm-Kinematik viele neue Features hinzugefügt, wie etwa den vollintegrierten Scheibenspeicher“, so Markus Gruber. Grenzebach verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Produktionstechnologie für Glas. Mehr als 300 Linien sind im Einsatz. Mit dem TASS Schnellstapler ergänzt Grenzebach das Portfolio der Direktstapler in Bezug auf kleinere Formate und geringe Produktgewichte bei hoher Stapelleistung.

Kontakt

Lisa Reitschuster Marketing +49 906 982-2000