Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Internetseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ok

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Internetseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ok

Floatglas-Premiere in Thailand mit Grenzebach

Bangkok Glass, einer der bedeutendsten Container-Glas-Produzenten Asiens, setzt bei der neuen Floatglaslinie auf Technologie von Grenzebach. 

Großer Bahnhof für die erste Floatglaslinie von Bangkok Glass im thailändischen Kabinburi: Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und von Behörden, mit Kunden Lieferanten und Belegschaft wurde die offizielle Inbetriebnahme der Anlagen gefeiert, die täglich 600 Tonnen Glas vom Band lassen, mit Stärken von 2 bis 15 Millimetern. Das Kalte Ende kommt komplett von Grenzebach – mit Schneidtechnik, Papier-Belegemaschinen, Stapeltechnik und Anlagensteuerung. „Vom Auftrag bis zum Start-Up vergingen gerade einmal 14 Monate. Auch für uns etwas Besonderes, ein Kaltes Ende für eine Anlage dieser Dimension in so einem Zeitrahmen zu realisieren. Die Zusammenarbeit mit BG war dabei sehr angenehm“, sagt Edwin Lang, Sales Manager Glas bei Grenzebach.

Was Künstler alles mit und aus Glas machen können, wurde mit der Übergabe eines Geschenks von Edwin Lang an Supasin Leelarit deutlich, dem Managing Director of BG Float Glass Co. Ltd. Ein Dimeter, gestaltet von Bernd Weyland, steht nicht zuletzt für die Dynamik von Glas und für das Zusammenspiel von Material und Licht.

Von der Kunst zur Kulinarik: Für die 250 Gäste der Einweihungsfeier in Kabinburi gab es neben der Werksführung auch ein opulentes Buffet. Natürlich mit Getränken von der Boon Rawd Brewery Ltd., Thailands ältester Brauerei – und Mehrheitseigner von BG. Die Getränkeindustrie ist auch wichtiger Abnehmer für BG. Das Unternehmen ist größter Container-Glas-Hersteller innerhalb der ASEAN-Staaten. Die Zahlen dazu: 3.735 Tonnen Tageskapazität, 41 Produktionslinien, 13 Schmelzwannen. Aber nicht nur beim Glas spielt man in der höchsten Liga: BG hat eigene Fußball- und Volleyballmannschaften am Start und auf dem Werksgelände in der Pathumthani Province gibt es sogar ein eigenes Sportstadion. 

Am Standort Kabinburi, rund 100 Kilometer von Bangkok entfernt, produziert BG nun eben auch Floatglas, gründete vor kurzem die BG Float Glass Company Limited (BGF). Ein schwungvoller Einstieg, auf den weitere Projekte folgen werden. Edwin Lang: „Wir sind gespannt auf die nächsten Vorhaben von BGF und freuen uns auf einen intensiven Austausch auch in der Zukunft.“